AfD, der gleiche Müll wie alle anderen schwarzlinksgrünversifften Parteien

Hier die Bestätigung das die AfD eine Systempartei ist. Sie ist Teil des Dramas BRiD.

Kaum ist etwas Ruhe um den MdB Patzelt eingekehrt, kommt nun ein AfD-Hampelmann aus den Löchern gekrochen und fordert:

Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

„Im Jahr 2013 sind etwa 127.000 Asylanträge in Deutschland gestellt worden. Schon das entsprach fast der Gesamtzahl aus dem Zeitraum 2007 bis 2010. Im aktuellen Jahr sind bereits bis Juni über 75.000 Anträge gestellt worden, sodass anzunehmen ist, dass die Zahl aus 2013 nochmals übertroffen wird. Hinzu kommen Armutseinwanderer aus dem Südosten der EU und Bürgerkriegsflüchtlinge. Da diese Menschen in der Regel nicht selbst für ihren Unterhalt sorgen können, stellt deren Versorgung und Unterbringung die Kommunen vor unlösbare Probleme und belastet die deutschen Sozialsysteme in bedrohlicher Weise“, begründete Paul Hampel, Vorsitzender der AfD-Niedersachsen, den Vorstoß.

In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger auf freiwilliger Basis stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass sich engagierte Bürger zur Verfügung stellen, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann selbst Migranten bei sich aufnehmen“, fügte Hampel hinzu.

Quelle: http://afd-niedersachsen.de/index.php/680-08-08-2014-paul-hampel-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten

Was Herr Hampel verstehen Sie unter freiwillig, wenn Sie dafür ein „Gesetz“, besser gesagt eine Konzernrichtlinie benötigen?  Brauchen Sie auch einen Shitstorm wie dieser Martin Patzelt, CDU MdB?

Vorsicht, auch die AfD ist nur ein Rattenfänger!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu AfD, der gleiche Müll wie alle anderen schwarzlinksgrünversifften Parteien

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  3. muecke schreibt:

    Alles das gleiche Dreckspack, unfassbar.Mehr weis ich dazu nicht zu sagen.

  4. augenauf2013 schreibt:

    Die AFD ist doch nur ein Teil des Systems, die würden garnicht zugelassen werden wenn sie nicht nach den Firmenregeln der BRiD GmbH spielen würden! Sie dienen nur dazu die einzufangen die von dem Rest der Parteien die Nase voll haben.
    Immer das gleiche Spiel teile und herrsche…………………
    Wer sich denen unterwirft (wählt) braucht sich später nicht beklagen das er als Schlachtvieh behandelt wird………………………..

  5. S. schreibt:

    Hat der HM den Artikel noch nicht rebloggt? Wo war denn TAKI?

    ############

    Wie soll ein normaler Mensch noch zum „Arbeiten“ kommen, wenn man aus dem Briefeschreiben nicht mehr herauskommt?
    (Ich müsste noch mehrere Briefe wegen der Abschaffung der Sommerzeit schreiben, das ist auch so eine diktatorischen Maßnahme um uns mürbe zu machen und die Anzahl der TÖTlichen Verkehrsunfälle steigt – wie gewünscht – bei der Zeitumstellung nachweislich an, sagt Dr. Höger oder Hilger… müsste nachschauen… es war, glaube ich Dr. Hilger.)

    Ja, man müsste auch diesem Hampelmann die Hölle heiß machen!
    Und dann will ich (oder will ich nicht…?) eine 24 Stunden live-Schaltung von Claudia Roths Hütte und denen ihrer CoLleginnen und CoLlegen mit ihren neuen Schützlingen sehen! Claudias Flüchtlingscamp! Besonders auf Margots Flüchtlings-Camp bin ich gespannt! Da kann sich die Nächstenliebe der tollen „Bischöfin“ !!! doch mal von ihrer besten und christlichsten Seite zeigen, nicht wahr Frau Käsmann? Das tuen Sie doch gerne im Namen Jesu? Oder NICHT?
    (Man soll ja die heiligen Namen nicht lästern, aber ich hätte auch lieber einige Millionen Flüchtlinge weniger, denn zuhause, so man eines hat und es einem ein Kriegstreiber nicht kaputt geschossen hat, ist es doch am schönsten und nicht nur im fremden Mittel- und West-Deutschland, was nach Kriegsende noch nicht mal die aber Millionen Flüchtlinge aus dem eigenen Land gerne aufnahm! Selbst die deutschen Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern waren im eigenen Land nicht willkommen… sagen Zeitzeugen. …)

    Warum haben die öffentlich-unrechtlichen an solchen Sendeformaten (das mit den Prominenten-Flüchtlingscamps) denn kein Interesse? Soll denn nur der Mob oder die Mittelschicht die Flüchtlinge aufnehmen, das hätten die wohl gerne. Die „Regierung“(Corporation)-Schmutzgeldempfänger (MdL, MdB usw.), allen voran die Scheinheiligen der EU-Corporation sollten, da sie auch mit den entsprechenden Möglichkeiten und Mitteln ausgestattet sind, mit gutem Beispiel vorangehen! Tun diese Säcke und Kriecher aber nicht. Warum geht nicht zum Beispiel auch mal die jüdische Gemeinschaft mit gutem Beispiel voran? Michel Friedman könnte doch so viel wieder gut machen, würde er mal Balsam auf die Wunden gießen und fremdes Leid lindern würde… warum gehen keine Vorschläge in diese Richtung? Auch diese Herrschaften hätten doch Mittel und Möglichkeiten bei sich zuhause…, so nehme ich an… Ich appeliere an Ihre Hilfsbereitschaft! Aber nicht nur das.

    Da gab es doch mal ein Interview mit Michel Friedman und Bernd Lucke, worin Lucke gefragt wurde, ob er zu der Aussage der AfD Europa-Kandidatin Beatrix von Storch stünde, die gesagt hat:

    „Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.“

    Friedman provozierte Lucke mit der (rhetorischen)Frage:

    „Wenn das nicht Rassismus ist, was ist dann Rassismus?“
    Und „Stehen Sie zu dieser Aussage?“

    „Lucke antwortet nur, dass er sich dagegen verwahre, seiner Parteifreundin Rassismus zu unterstellen. Friedman bohrt nach: „Stehen Sie zu dieser Aussage?“ Lucke windet sich, verweigert ein Ja oder Nein. Friedman bohrt weiter. Zwischen den beiden Männern entsteht ein kurzes Wortgemenge – und 20 Sekunden später hat Lucke das Studio bereits verlassen. …“

    http://www.sueddeutsche.de/medien/afd-sprecher-bernd-lucke-bei-studio-friedman-der-duennhaeutige-und-der-nachfrager-1.1897199

    Da wäre es doch nur konsequent, Herr Friedmann, wenn Sie uns jetzt beweisen, daß SIE KEIN RASSIST SIND und daher gerne, anders als Herr Lücke vielleicht noch vor einem halben Jahr – (aber wie Sie sehen, sind SEINE ParteiMITGLIEDER durchaus lernfähig oder fügen sich sehr gut dem POlitischen Druck?), ein paar Flüchlinge aufnehmen, da Sie sich in deren Situation ja sicher sehr gut hineinversetzen können, oder haben Sie bei Ihrer Frage im N24-Interview nur „Spaß“ gemacht?

    In diesem Sinne –
    gute Nacht + süßes Träumen!

    • S. schreibt:

      Pardon, es muß oben heißen:
      „…ob er zu der Aussage der AfD Europa-Kandidatin Beatrix von Storch stünde, die ANGEBLICHgesagt hat: usw.

      Das hat sie so nämlich gar nicht gesagt, sondern das war nur ein mieser Trick von Friedman.

      Siehe auch z.B. hier, Michel Friedman lügt und zitiert falsch
      http://www.pi-news.net/2014/02/michel-friedman-luegt-und-zitiert-falsch/

    • heliben schreibt:

      Die beiden sind doch auf dem Treffen im grünen Herzen Deutschlands 😉
      Boah, Du bist ja hammerhart. 24h-Live-Schaltung zu Fatima Roth? Ich glaube das ja nicht. Zur Heilung von diesem Weib reichen 2″.
      Ich stimme Dir zu. Niemand verläßt seine Heimat wenn er nicht muß. Das heißt unterm Strich, das PO-litikerpack und deren, das greife ich jetzt so auf, CoLlegen sollen ihre dreckigen Pfoten aus anderen Ländern rauslassen. Dann macht sich auch kein Flüchtlingsstrom auf den Weg. Unterm Strich ist alles die gleiche Sch…, egal wie die sich alle nennen.

      • S. schreibt:

        Ja. Das Traurige daran ist nur, daß die kriegstreibenden Herrschaften auch genau das wissen (…daß keiner gerne flüchtet und aus seiner Heimat weg will, von einigen Ausnahmen mal abgesehen, aber die gehen nicht aus Zwang, sondern weil es sie in die weite Welt hinauszieht. Die gibt es ja auch immer wieder, was auch i.d.R. ein guter Antrieb ist, da selbst normale „Auslandsaufenthalte“ mit nicht unerheblichen Kosten und Mühen verbunden sind. Diese Leute gehen aber nicht in die Millionen und liegen auch nicht irgendeinem „Staats“©säckl auf der Tasche, sonder entwickeln sich meist zu „tüchtigen“ Leistungsträgern und lernen auch Kultur und Sprache des Gastlandes kennen und lieben 😉 …) und auch die „Begleiterscheinungen“ genau so haben wollen, denn die Flüchtlingsströme bringen mehr Chaos, erzeugen mehr Druck und bereiten daher wieder den Nährboden für weitere umstürzlerische Manöver.

        😉 -> Letztes Bollwerk gegen die Tyrannei!
        http://www.verlag-anton-schmid.de/d_326_Der_private_Schuswaffenbesitz.php

        • heliben schreibt:

          So siehts aus. Die paar Hansels die die Welt erkunden wollen, wären überhaupt kein Problem. Erstens ziehen die eh weiter, und zweitens liegen die niemandem auf der Tasche.

Kommentare sind geschlossen.